Umweltrallye

Umweltrallye in der Stadtbibliothek
Was bedeutet Umweltschutz überhaupt und wie kann man sich der Thematik schon im jungen Alter spielerisch annähern?
Mit dieser Frage haben sich vier FSJler*innen aus dem kulturellen und ökologischen Bereich beschäftigt. Passend zur Initiative „Fridays for Future“, die politisches Engagement und Grundkenntnisse voraussetzt, entwickelten die FSJler*innen ein Projekt, um eine fundamentale und direktere Vermittlung zu ermöglichen. Innerhalb von knapp drei Monaten erarbeiteten Alina Müller (Stadtbibliothek), Ariane Siebel (JANUN Hannover), Annalisa Unger (Freizeitheim Vahrenwald) und Linus Hennecke (Niedersächsischer Heimatbund) eine Umweltrallye für Kinder der 3.-5. Klasse. Am 5. Februar wurde sie mit einer fünften Klasse der PestalozziOberschule in der Stadtbibliothek Misburg erfolgreich zum ersten Mal durchgeführt. Dabei durchliefen die Schüler*innen die thematisch verschiedenen Stationen, von Mülltrennung und Rätseln bis zu digitaler und analoger Recherche.
Positiv überrascht von der Bereitwilligkeit und Neugier mit der die Schüler*innen die Umweltrallye starteten, stieg die Motivation der FSJler*innen um ein Vielfaches an und die anfängliche Nervosität angesichts des ersten Durchgangs rapide ab. Es herrschte eine angenehme und konzentrierte Atmosphäre, die am Ende in ein lebhaftes Gewusel des gemeinsamen Bastelns von individuellen Portemonnaies aus Milchtüten überging, welche die Schüler*innen mit nach Hause nehmen konnten. Sowohl an diesem Tag, als auch an den darauffolgenden Veranstaltungen bekamen die FSJler*innen ein sehr gutes Feedback für ihre Umweltrallye. Sogar nach dem offiziellen Ende der Stationsarbeit kitzelte es manchen noch in den Fingern die letzte nicht geschaffte Frage der Recherchestation zu beantworten. Und wenn die Zeit noch ausreichte standen den Schüler*innen ausreichend Bücher zum Lesen zur Verfügung (natürlich auch das eine oder andere zum Thema Umwelt).
Insgesamt nahmen die Schüler*innen am Ende der Rallye nicht nur die Portemonnaies der Bastelstation mit nach Hause, sondern auch viele interessante und neue Informationen, Anregungen und mehr Bereitschaft für das Thema Umwelt und Umweltschutz. Auch die FSJler*innen freuten sich über den Erfolg und darauf, die Rallye in Zukunft wieder anzuleiten und damit Wissen, dicht verknüpft mit Spaß, vermitteln zu können.

Innerhalb von knapp drei Monaten erarbeiteten Alina Müller (Stadtbibliothek), Ariane Siebel (JANUN Hannover), Annalisa Unger (Freizeitheim Vahrenwald) und Linus Hennecke (Niedersächsischer Heimatbund) eine Umweltrallye für Kinder der 3.-5. Klasse. Am 5. Februar wurde sie mit einer fünften Klasse der PestalozziOberschule in der Stadtbibliothek Misburg erfolgreich zum ersten Mal durchgeführt. Dabei durchliefen die Schüler*innen die thematisch verschiedenen Stationen, von Mülltrennung und Rätseln bis zu digitaler und analoger Recherche.